ConPresso Newsletter Modul ConPresso Warenkorb-Modul ConPresso Formular-Modul ConPresso Galerie/Slideshow-Modul ConPresso Bildskalierungs-Modul ConPresso Menü-Modul ConPresso Mobilseiten-Modul ConPresso Feature-Suche-Modul viele weitere Conpresso Module

News  News

  • mod_maintenance (21.03.2015)
  • Neue Version 4.1 mit direkter Erstellung einer Wartungsseite
  • mod_gallery wird 10 Jahre alt (23.01.2014)
  • Daher gibt es eine neue Version 4.3b
  • mod_database 4.1b (18.01.2014)
  • aktualisiert auf Adminer 4.0.2
  • mod_newsletter 4.3e (03.01.2014)
  • eine komplett überarbeitete und durchgetestete Version. Ein Update wird dringend empfohlen!
  • mod_backup 4.1a (22.10.2013)
  • Set it and forget it - Der Retter im Hintergrund.
  • Kennzeichnungspflicht (22.10.2013)
  • Die früher erforderliche Kennzeichnung mit dem ratsnappers-Logo per eingebundenem Code entfällt.
  • mod_gallery 4.3a (20.09.2013)
  • Bei Einsatz unter CPO 4.1.6 können bei bestimmten Arbeitsabfolgen Probleme mit der Bildumrechnung auftreten. Dieses Upgrade von 4.3 auf 4.3a löst diese Probleme
  • mod_feature_search 4.1 (06.09.2013)
  • wurde für CPO 4.1x und PHP 5.4 angepasst. Außerdem wurde die direkte Abarbeitung von SQL-Argumenten durch voreingestellte Muster ersetzt.
  • mod_tables 4.0 (05.09.2013)
  • Laden Sie umfangreiche Tabellen aus Excel in ConPresso und bieten Sie ihren Besuchern die Möglichkeit diese online zu sortieren oder als Datei herunter zu laden
  • mod_imagesize 4.4c (03.09.2013)
  • behebt einige eingeschlichene Inkompatibilitäten zu ConPresso 4.0.x. Für ConPresso 4.1.x ändert sich nichts.
Die Seite befindet sich gerade in einer Umstrukturierungsphase. Daher sind einige Funktionen nicht erreichbar. Bei Bedarf nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

mod_editor

wählbare WYSIWYG-Editoren

Copyright © 2005 - 2010 Markus Rösel www.conpresso4.de

Diese Dokumentation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch die der Modifikation, der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung, im Ganzen oder in Teilen, bedürfen der vorherigen schriftlichen Genehmigung von Markus Rösel. Dies gilt unabhängig davon, auf welche Art und Weise, für welche Zwecke und mit welchen Mitteln dies geschieht.

Markus Rösel übernimmt weder Garantie für die Fehlerfreiheit und Aktualität dieses Handbuches, noch juristische Verantwortung oder irgendeine Haftung, die aus der Nutzung dieses Handbuches resultiert. Dies gilt auch für Auslassungen, fehlerhafte Angaben und daraus eventuell entstehende Schäden.

Sämtliche auch ohne besondere Kennzeichnung verwendeten Handels-, Waren-, Marken- und Gebrauchsnamen stehen ausschließlich den jeweiligen Inhabern zu. Alle in diesem Handbuch enthaltenen Angaben und Daten dienen ausschließlich Informationszwecken und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in Beispielen verwendeten Namen und Daten sind frei erfunden.

ConPresso ist eine eingetragene Marke der Bartels Schöne GmbH & Co. KG, Münster (Nr. 301 66 567)

14.09.2006


1. Was macht das Modul "Editor"?

Das Modul Editor bietet Alternativen zum eingebauten WYSIWYG (What-You-See-Is-What-You-Get) HTML-Editor von ConPresso an. Dabei ist das Modul selbst modular auf gebaut, so daß weitere Editoren aufgenommen werden können.

Zusätzlich kann jedem User ein eigener Editor abweichend von der Standardeinstellung zugewiesen werden und (falls der Editor Einstellungen besitzt) auch ganz persönliche Einstellungen zugewiesen werden.

Somit lassen sich entsprechend dem Kenntnisstand, den individuellen Rechten und der gewünschten Ausgabe passende Editoren und Einstellungen benutzen.

Die Installation des Moduls erfordert einige Eingriffe in Original-ConPresso-Dateien, womit eine universelle Schnittstelle für diese und weitere Editoren geschaffen wird.

Daher ist es zwingend erforderlich vor der Installation ein Backup der ConPresso-Dateien durchzuführen, um bei einer Deinstallation des Moduls den Originalzustand wiederherstellen zu können!

 

2. Installation

Das Modul selbst wird wie jedes andere auch über "Module verwalten" installiert und aktiviert. Dort können dann auch die Einstellungen vorgenommen werden.

Darüber hinaus müssen einige der original ConPresso-Dateien bearbeitet werden, da das Modul direkt in die Originalfunktionen eingreift. Für unveränderte Originalinstallationen bzw. Neuinstallationen liegen dem Modul sog. pre-modded files bei, die nur in den ConPresso-Ordner kopiert werden müssen und die Originale ersetzen.

Bei bereits bearbeiteten Installationen sollten folgende Änderungen besser von Hand durchgeführt werden. Hierzu befolgen Sie genauestens die Anweisungen des Handbuchs unter http://manual.conpresso4.de/editor/setup.htm

Wie geht es weiter?

Es gibt nicht nur das Modulverzeichnis an sich sondern auch Verzeichnisse für die einzelnen Editoren, die als direkte Unterverzeichnisse des ConPresso-Verezeichnisses eingefügt werden.

Dies ist notwendig, damit (wie beim Original-Editor) die URL-Angaben in Artikeln die richtige Verzeichnisebene erhalten.

  1. Alle Ordner des bereitgestellten Archivs werden in das Conpresso-Verzeichnisses unter Beibehaltung der Verzeichnisstruktur kopiert.
  2. Nach Einloggen ins Backend kann das Modul über "Module"-"Module verwalten" installiert werden.
    Hierzu werden die untenstehenden Aktionen zur Verfügung gestellt.

Installation
Durch Klick auf wird das Modul installiert und die notwendigen Tabellen erstellt sowie alle Einstellungen vorgenommen.

Aktivierung
Durch Klick auf wird das Modul aktiviert und ab sofort die zugehörige Navigation angezeigt, mit der alle weiteren modulspezifischen Aktionen durchgeführt werden.

Deaktivierung
Durch Klick auf wird das Modul deaktiviert und die Navigation wieder entfernt. Es wird dabei nichts gelöscht oder geändert, auch das Frontend bleibt erreichbar!

Deinstallation
Durch Klick auf wird das Modul nach einer Sicherheitsabfrage deinstalliert und damit die getätigten Einstellungen gelöscht!
Um das Modul vollständig zu entfernen, müssen Sie jetzt nu?r noch das Modul-Verzeichnis löschen.

Modulspezifische Funktionen

Einstellungen
Durch Klick auf wird das Menü für die Moduleinstellungen aufgerufen.

 

3. Einstellungen

Editor-Auswahl

Standard-Editor
wählt den für alle HTML-Felder standardmäßig verwendeten Editor aus.

Im folgenden werden alle verfügbaren Editoren aufgelistet und, falls vorhanden, einstellbare Optionen angeboten.

Die mit dem Modul bereitgestellten Editoren werden unter 4. Die Editoren vorgestellt.

Editor-Zuweisung
erlaubt es, jedem Redakteur statt des Standard-Editors einen eigenen Editor zuzuweisen und vom Standard abweichende Einstellungen vorzunehmen.

Für abweichende Einstellungen ist neben dem gewählten Editor das Kontrollkästchen "individuelle Einstellungen" zu aktivieren und diese Einstellung zu speichern. Anschließend können an gleicher Stelle die Editor-spezifischen Einstellungen für diesen User vorgenommen werden.

 

4. Die Editoren

Die in das Modul eingebundenen Editoren sind nicht Bestandteil des Moduls. Es handelt sich entweder um frei verfügbare Editoren oder die zu ConPresso gehörenden Editoren. Diese wurden soweit nötig angepasst, daß auf elementare Funktionen von ConPresso (z.B. Snippets und Bilddaten), falls vom Editor eine vergleichbare Funktionalität angeboten wird, zurückgegriffen wird.
Aufgrund der höchst unterschiedlichen Architekturen lassen sich nicht alle Funktionen umsetzen und somit kein identischer Editor nachbilden. Aber genau das ist wohl kaum der Sinn, wenn man auf einen alternativen Editor zurückgreift, der ja zwangsläufig eine andere Funktionalität mitbringen sollte.

Der ConPresso 3.4.x-Editor
wurde eingebunden, weil er einige Funktionen (z.B. Tabellendesign) pragmatischer zur Verfügung stellt als der Editor der aktuellen Version. Außerdem lassen sich komfortabel die Möglichkeiten der Redakteure einschränken und damit Designkatastrophen verhindern.

Der ConPresso 4.x-Editor
ist der zur installierten Version gehörende Editor ohne Modifikationen, der natürlich ebenfalls zur Verfügung steht.

FCKeditor
ist ein leistungsfähiger und sehr umfangreich anpassbarer Editor, der weit über die in ConPresso benötigten Funktionen herausgeht.
Neben der Integration in ConPresso wurden daher die Symbolleisten auf einen mit ConPresso vergleichbaren Umfang gebracht sowie zwei reduzierte Versionen bereitgestellt, die Redakteure in ihrem Schaffensdrang bremsen können.
Eine der herausragenden Eigenschaften ist, daß einkopierte Texte (typischerweise aus MS-Word) "bereinigt" werden und somit brauchbare Quelltexte erzielt werden können.
Zusätzlich werden die HTML-Texte direkt im Formular der Artikelerfassung bearbeitet, es muß also kein separates Fenster zum Editieren geöffnet werden.

tinyMCE
ist ein moderner und sehr leistungsfähiger Editor. Mehr in Kürze!